Die FH Wiener Neustadt ist der Inbegriff einer Wissensgesellschaft, deren Leistungsfähigkeit primär von hochqualifizierten und motivierten Menschen abhängt. Dynamik und Wachstum prägen unsere Arbeitswelt. Unser Erfolg wird maßgeblich von unseren engagierten MitarbeiterInnen bestimmt. Die FH Wiener Neustadt ist ein innovativer Arbeitgeber, den die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die kontinuierliche Weiterentwicklung, viele unterschiedliche Arbeits(zeit)modelle, flache Hierarchien und zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten auszeichnen.

Aktuelle Stellenausschreibungen

Sie suchen nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Wir beraten Sie umfassend zu Ihren Karrierem√∂glichkeiten an der FH Wiener Neustadt und stehen Ihnen f√ľr alle Anfragen zu unseren Stellenangeboten gerne zur Verf√ľgung.

Wir bieten sowohl BerufseinsteigerInnen als auch Young Professionals und erfahrenen ExpertInnen vielfältige und spannende Entwicklungsmöglichkeiten im Forschungs- und Lehrbetrieb oder in den Service- und Supportabteilungen der FH Wiener Neustadt. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: jobs@fhwn.ac.at

MitarbeiterInnen stellen in knapp 40 Sekunden die Vorz√ľge & Highlights der FH Wiener Neustadt als Arbeitgeberin dar.

Agnes Gr√ľnfelder

Dipl.-Ing. Dr. Agnes Gr√ľnfelder

‚ÄěAls Mitarbeiterin an der FH Wiener Neustadt am Biotech Campus Tulln sch√§tze ich die abwechslungsreiche T√§tigkeit in Lehre und Forschung, wobei hier besonders die enge Zusammenarbeit mit engagierten Studierenden, die ein starkes Interesse an neuen Technologien und Innovation haben, hervorzuheben ist. Die hohe Flexibilit√§t an der FH und die qualitativ hochwertige Ausstattung der Labors bieten mir die M√∂glichkeit meine Forschungsergebnisse in der Lehre einzubringen und so den Studierenden einen Einblick in aktuelle Themen und Technologien zu geben und sie dadurch in ihrer fachliche Entwicklung zu unterst√ľtzen und ihr Interesse an der Molekularbiologie zu f√∂rdern. Dar√ľber hinaus erm√∂glicht mir der Austausch mit KollegInnen aus angrenzenden Fachgebieten und das umfassende Kursangebot der FH im Bereich Lehre und Gesundheit mich kontinuierlich weiterzubilden.‚Äú

DipI.-Ing. Dr. Agnes Gr√ľnfelder, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bachelor- und Masterstudiengang Biotechnische Verfahren

Cornelia Horvath

Mag. Dr. Cornelia Horvath, BSc MSc MEd

‚ÄěDurch die familienfreundliche Atmosph√§re und freie Zeiteinteilung gelingt es mir sowohl als Mutter, als auch in meiner Funktion als Lehrende im Studiengang Radiologietechnologie an der Fachhochschule Wiener Neustadt 100% zu geben. Besonders sch√§tze ich die Teamarbeit sowie den Austausch mit meinen Kolleg*innen, wodurch ein qualitativ hochwertiger Studienbetrieb resultiert. Die zahlreichen Fort- und Weiterbildungsm√∂glichkeiten geben mir den n√∂tigen Input um stets up-to-date in meinem Fachbereich zu bleiben und interdisziplin√§re Verbindungen zu kn√ľpfen. Ebenso bereitet es mir gro√üe Freude, dass wir im Kompetenzzentrum f√ľr Pr√§klinische Bildgebung und Medizintechnik der FHWN optimale Bedingungen mit modernsten Ger√§ten vorfinden, um Forschung zu betreiben.‚Äú

Mag. Dr. Cornelia Horvath, BSc MSc MEd, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bachelorstudiengang Radiologietechnologie

Elisabeth Jäger

Dipl.-Ing. Elisabeth Irauschek

‚ÄěIch bin stolz, an der FH Wiener Neustadt, am Campus Wieselburg, in einem sinnstiftenden Beruf arbeiten zu k√∂nnen. Meine Arbeitszeit m√∂chte ich nutzen, um die Welt im Rahmen meiner M√∂glichkeiten zu verbessern. Im Studiengang ‚ÄěRegenerative Energiesysteme und technisches Energiemanagement‚Äú besch√§ftigen wir uns mit den wichtigen umweltrelevanten, gesellschaftlichen und technischen Herausforderungen der Energiewende. Diese zu meistern ist meiner Meinung nach die Schl√ľsselkompetenz f√ľr eine nachhaltige Zukunft.‚Äú

Dipl.-Ing. Elisabeth Irauschek, Projektleitung CleanTechClub im Masterstudiengang Regenerative Energiesysteme & Technisches Energiemanagement

Entwicklungsmöglichkeiten

Die Hochschullandschaft der Zukunft braucht hochkar√§tige MitarbeiterInnen, die bereit sind, die viel zitierte Extrameile zu gehen. An der FH Wiener Neustadt finden Sie die Herausforderungen und die Freir√§ume, um Ihre Ideen und Ihre Talente zu entwickeln. Und nat√ľrlich auch die gezielte F√∂rderung, die Sie weiterbringt. Wir investieren viel in die nachhaltige Entwicklung von Leistungstr√§gerInnen, vor allem in der Lehre & Forschung. Unser Schwerpunkt liegt in der Begleitung unserer ExpertInnen bei der Entwicklung ihrer spezifischen wissenschaftlichen Kompetenzen.

Ein strukturierter Onboarding-Prozess ermöglicht neuen MitarbeiterInnen, sich an unserer Fachhochschule schnell zurechtzufinden. Mit zielgruppenspezifischen Weiterbildungsangeboten fördern wir das Potenzial und die Entwicklung unserer MitarbeiterInnen.

Als Arbeitgeber bieten wir dar√ľber hinaus gemeinsam mit ausgew√§hlten Partnern, etwa der Fachhochschul-Konferenz (FHK), ein umfassendes Weiterbildungsprogramm f√ľr unsere MitarbeiterInnen an, unter anderem zu den Themen Hochschuldidaktik, Kommunikation & Gespr√§chsf√ľhrung in der Lehre, kompetenzorientierte Leistungs√ľberpr√ľfung sowie Betreuung und Beurteilung von wissenschaftlichen Arbeiten.

Hochschule & Familie

Die FH Wiener Neustadt (FHWN) setzt sich f√ľr die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein und hat dazu am Audit hochschuleundfamilie, das vom Bundesministerium f√ľr Familien und Jugend initiiert wurde, teilgenommen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt f√ľr ArbeitnehmerInnen, aber auch f√ľr F√ľhrungskr√§fte eine Herausforderung dar.

Die FHWN m√∂chte stetig weitere nachhaltige Ma√ünahmen im Bereich Work-Family-Balance, Familienfreundlichkeit bzw. Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben setzen. Schwerpunkte bei den Ma√ünahmen sind die Verbesserung der Rahmenbedingungen f√ľr MitarbeiterInnen sowie Studierende mit Betreuungspflichten.

Warum beschäftigt sich die FHWN mit dem Thema Familienfreundlichkeit?

Die FHWN positioniert sich auf diese Weise als moderner Arbeitgeber und trägt dazu bei, Wiener Neustadt als einen attraktiven Hochschulstandort zu etablieren. Wir stehen vor großen Herausforderungen, wie z. B. dem demografischen Wandel und dem daraus resultierenden Fachkräftemangel, der Globalisierung mit der immer kulturell vielfältiger werdenden MitarbeiterInnenschaft bzw. der Flexibilisierung hinsichtlich Arbeitszeit und Arbeitsort.

KooperationspartnerInnen

Team & Kontakt

53447 m jpg quality100maxheight1080
99239 m jpg quality100maxheight1080
77810 m jpg quality100maxheight1080
47575 m jpg quality100maxheight1080
102936 m jpg quality100maxheight1080
25658 m jpg quality100maxheight1080