Am Institut für Nachhaltigkeit beschäftigen wir uns integrativ und ganzheitlich mit Nachhaltigkeitsfragen: Wie verändern sich Konsumpraktiken in einer Kreislaufwirtschaft? Wie können Unternehmen Nachhaltigkeit strategisch und operativ verankern? Wie kann eine sozial-ökologische Transformation von Energiesystemen gelingen? Diesen Themen widmen wir uns in der Lehre ebenso wie im Zuge von Kooperations- und Forschungsprojekten.

Aktuell arbeiten wir in sechs inhaltlichen Kompetenzbereichen:

  • Energy Transition
    Energie spielt die zentrale Rolle bei der nachhaltigen Begrenzung des Klimawandels. Der aktuelle politische Konsens, die Welt in Richtung einer emissionsfreien Energiezukunft zu entwickeln, bedingt Handlungsfelder auf verschiedenen Ebenen. Die Energiebereitstellung muss einen umfassenden Wandel von der Nutzung fossiler Energieträger hin zu erneuerbaren Energieformen vollziehen. Um dieses Ziel zu erreichen, forschen wir an zukunftsfähigen innovativen Lösungen für ein nachhaltiges Energiesystem, welches hohe Effizienz und Versorgungssicherheit auszeichnet.

  • Sustainable Consumption
    Im Kompetenzbereich „Nachhaltiger Konsum“ beschäftigen wir uns mit (i) den ökologischen, sozialen und ökonomischen Auswirkungen von Konsummustern in industrialisierten Ländern, (ii) verschiedenen disziplinären Perspektiven auf Konsum-Handeln, und (iii) neuen/innovativen Konsum-Trends. Daraus leiten wir Empfehlungen für unternehmerische Maßnahmen und politische Interventionen ab.

  • Green Marketing
    „Green Marketing“ ist als Teil einer nachhaltigen Unternehmensführung zu verstehen. Im Fokus stehen die Entwicklung von Marketingstrategien die gleichermaßen Rücksicht auf soziale, ökonomische und ökologische Aspekte nehmen. Dabei gehen wir der unter anderem der Frage nach wie Marketing Konsumente zu bewussten und nachhaltigen Konsum motivieren kann.

  • Transformative Economies & Governance
    Der Kompetenzbereich „Transformative Economies and Governance“ beschäftigt sich mit den grundlegenden Fragen von Wirtschaft im Kontext von Digitalisierung, Globalisierung und Klimakrise. Er analysiert den Status Quo auf der Mikro-, Meso- und Makroebene, stellt kritische Fragen und bewertet die Tragfähigkeit von alternativen Modellen, um Wege in Richtung einer resilienten Wirtschaft auszuloten

  • Sustainability Management
    Im Fokus stehen Organisationen (z.B. Unternehmen, öffentliche Institutionen etc.) und deren Tätigkeiten (Produkte, Dienstleistungen) sowie die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Umwelt und Gesellschaft. Neben der Erhebung und Analyse des Ist-Zustandes (ökologische und soziale Aspekte) im Organisationsbereich, werden unter Berücksichtigung sozialer, ökologischer und ökonomischer Aspekte zukunftsfähige und nachhaltige Strategien und deren operative Umsetzung abgeleitet.

  • Sustainable Production
    Im Kompetenzbereich „Sustainable Production“ analysieren wir die spezifischen Umweltauswirkungen von Produkten und Dienstleistungen. Durch die genaue Analyse der Wirkungskategorien in den gesamten Lebenszyklusphasen (Produktion, Nutzung, Entsorgung) mittels LCA Screening können Verbesserungspotenziale identifiziert werden. Durch den intelligenten Einsatz der verfügbaren Ressourcen bei minimaler Umweltbelastung werden Eco Design Produkte und Services entwickelt. Zusätzlich werden Bewertungen der sozialen und wirtschaftlichen Aspekte durchgeführt.

Disziplinen-Vielfalt ist eine zentrale Stärke des neuen Instituts – disziplinenübergreifend zu arbeiten unterstützt ein ganzheitliches Verständnis von Nachhaltigkeit.

Das Institut für Nachhaltigkeit wurde im September 2021 gegründet. Die Gründung hat das Ziel, die Aktivitäten und Kompetenzen der drei Fachbereiche Nachhaltigkeit und CSR Management, Green Marketing, und Nachhaltigkeit Energiesysteme & Bio-Economy zu bündeln.

Lehre

In unserer Lehre verbinden wir Theorie mit Praxis. Unsere Lehre orientiert sich am aktuellen Stand der Wissenschaft, ist forschungsgeleitet und projekt-basiert. Dabei vertrauen wir auf ein robustes Netzwerk an externen Lehrenden und Kooperationspartnern.

Aktuelle Projekte

Hier erhalten Sie Einblicke in unsere aktuellen Forschungsvorhaben und Projekte:

NETSE

NETSE

Das anwendungsorientierte Forschungsvorhaben NETSE (Nutzerorientierte Entwicklung von Technologien & Services für Energiegemeinschaften) trägt weiter zur Stärkung des Standorts Wieselburg als Kompetenzzentrum für nachhaltige und innovative Lösungen für ein zukunftsfähiges Energiesystem bei.

Charlesdeluvio FK81rxil U Xg unsplash

Bewusst kaufen

Bewusst Kaufen - klimafreundlich leben ist eine Initiative des Bundesministeriums für Klimaschutz (BMK) für nachhaltigen Konsum in Österreich und wird durch das Institut für Nachhaltigkeit wissenschaftlich begleitet.

Kristijan Arsov

InNerOut

Im COMET Projekt InNerOut wurden in Kooperation zwischen BEST GmbH (Projektleitung), Ochsner GmbH, FH Wiener Neustadt – Campus Wieselburg und der Universität Trento an innovativen Lösungen für Luft/Wasser-Wärmepumpen geforscht.

Leitung

33272 m jpg quality100maxheight1080

Team

99020 m jpg quality100maxheight1080
123865 m jpg quality100maxheight1080
Fabian Johannes Ender
84284 m jpg quality100maxheight1080
83929 m jpg quality100maxheight1080
59328 m jpg quality100maxheight1080
114295 m jpg quality100maxheight1080
37845 m jpg quality100maxheight1080

Umweltmanagement

92346 m jpg quality100maxheight1080